Schröpfen

Ist ein seit Jahrhunderten bewährtes Ausleitungsverfahren der Erfahrungsheilkunde. Hier gibt es die Möglichkeit bestimmte Körperareale entweder „blutig“(hier werden bestimmte Stellen am Rücken geritzt und mit Hilfe einer evakuierten Glasglocke eine mehr oder minder große Menge Blut abgesaugt)oder „trocken“( hier wird mit Hilfe der evakuierten Glasglocke ein Hämatom erzeugt) zu schröpfen. Die jeweilige Behandlungsart leitet sich aus dem Beschwerdebild des Patienten ab. Die Schröpfkopfmassage geht tiefe in das Gewebes und wird von Patienten mit Muskelverspannungen als sehr wohltuend empfunden.